Entwickler verwirklichen Minority-Report-Betriebssystem

KomponentenWorkspaceZubehör

Ein neues Mensch-Maschine-Interface lässt Anwender den PC komplett per Gestensteuerung bedienen. Das Ganze ähnelt sehr dem Konzept aus dem Hollywood-Blockbuster Minority Report.

Entwickelt wurde das neue »g-speak« genannte Betriebssystem vom US-Unternehmen Oblong Industries. Die Entwickler haben sich durch den Film Minority Report inspirieren lassen – oder auch umgekehrt: In dem Zukunftsepos steuert Tom Cruise ein Hologramm-Interface mit Hilfe von Gesten. Auf ein Hologramm hat Oblong bislang verzichtet, die Gestensteuerung ist aber schon an Bord. Einer von Oblongs Gründern diente als wissenschaftlicher Berater in dem Hollywood-Film. Benutzer des neuen Betriebssystems müssen einen Handschuh tragen. Mit dem Wink einer Hand lassen sich Bildausschnitte vergrößern, drehen, extrahieren oder von einem Bildschirm auf den anderen ziehen.

Bildergalerie

 

Wie das Ganze in der Praxis aussieht, ist in dem Video und der Galerie zu sehen. (Maxim Roubintchik)