AVG Antivirus hält Flash für einen Trojaner

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Der Virenscanner von AVG hat schon wieder Probleme damit, schädliche Programme von regulärer Software zu unterscheiden. Dieses Mal hat es Flash erwischt.

Nachdem AVG in der vergangenen Woche eine lebenswichtige DLL von Windows löschte, weil man sie für einen Trojaner hielt, ist der Virenscanner schon wieder mit einem Fehlalarm auffällig geworden. Dieses Mal hat man fälschlicherweise Adobes Flash Player als Malware identifiziert und vorgeschlagen die Datei zu löschen. AVG zufolge hat man das Problem aber mittlerweile gelöst. (Daniel Dubsky)