Call of Duty World at War ab heute im Handel

Software

Der Spiele-Publisher Activision bringt den lang erwarteten Spiele-Knaller »Call of Duty« Teil fünf heraus. Der Teil »World of War« versetzt die Protagonisten in die Pazifik-Schlachten des Zweiten Weltkriegs zurück.

Das Spiel World of War spielt wieder im zweiten Weltkrieg, nachdem der vierte Teil der »CoD«-Saga erstmals in der Gegenwart angesiedelt war. Activision legte Wert darauf, dass der Spieler nicht alleine gegen den Computer antritt, sondern zusammen mit anderen menschlichen Gegnern seine Kräfte misst. Im »Co-Op-Modus« spielen bis zu vier Spieler online zusammen. Zwei Spieler können gemeinsam in einem Split-Screen-Modus Missionen bestreiten. In dieser Bildansicht mit geteilten Monitor sehen die Spieler auch die Perspektive ihres virtuellen Kriegs-Kameraden.

Bildergalerie

Im Pazik-Schauplatz waren damals Boot- und Luftlade-Operationen an der Tagesordnung und die amerikanischen Soldaten kämpften verbissen gegen ihre japanischen Gegner. Die Spiele-Engine basiert auf den vierten Teil der Erfolgsgeschichte Call of Duty, die schon millionenfach verkauft wurden. Das Spiel hat keine Jugendfreigabe nach § 14 JuSchG, so dass der aktuelle Ego-Shooter nicht an Minderjährige verkauft werden darf. Der Preis liegt bei circa 45 Euro. Es erscheint für die Xbox 360, Playstation 3, Windows PC und Nintendo Wii. (Martin Bobowsky)