AVM: Cleverer WLAN-Repeater mit integriertem UKW-Sender

MobileNetzwerkeWLAN

Der Fritz WLAN-Repeater von AVM vergrößert nicht nur die Reichweite des heimischen Funknetzwerks, sondern bringt auch die Musik vom Rechner zu Stereoanlage und Radio.

AVM stellt seinen Fritzboxen einen WLAN-Repeater zur Seite, der etwa die Abmessungen eines Steckernetzteils hat und wie ein solches direkt in die Steckdose gesteckt wird. Das erspart dem Anwender unnötigen Kabelsalat und frei im Raum herumstehende Geräte.

Bildergalerie

Eine weitere gute Idee ist das berührungsempfindliche Display, über das der Repeater konfiuriert wird. So braucht man keinen PC, um ein Web-Interface für die Konfiguration aufzurufen. Die ist ohnehin recht einfach, denn dank WPS-Unterstützung lässt sich die Funkstrecke durch einen Druck auf das Display sichern. Unterstützt werden WPA und WPA2.

Das Fritz! WLAN Repeater N/G getaufte Gerät funkt nach 802.11a/b/g/n-Draft und beherrscht damit alle aktuellen WLAN-Standards. Gibt es im 2,4-GHz-Frequenzband Probleme, kann man so leicht auf das weniger stark genutzt 5-GHz-Band ausweichen.

AVM hat dem Repeater einen digitalen (S/P-DIF) und einen analogen (3,5 Millimeter Klinke) Audioausgang spendiert. So lässt er sich an die Stereo-Anlage anschließen und gibt die auf dem PC gespeicherte Musik dort wieder. Auch normale Radios lassen sich mit Musik beliefern, denn auch einen Mini-UKW-Sender hat der Repeater an Bord.

Der AVM Fritz! WLAN Repeater N/G ist ab sofort zu haben und kostet 98 Euro. (Daniel Dubsky)