MS-Sun-Deal: Live Search via Java-Download

Allgemein

Mit allen Mitteln versuchen die Borg, das Suchmaschinen-Rennen gegen Marktdominator Google nicht zu verlieren. Also bezahlen sie Sun, um via Java ihre MSN-Toolbar wie die Pest zu verbreiten.

Bevor die Protestwelle losbricht: Angeblich werden Java-Kunden gefragt, bevor ihnen die Live-Search-Box installiert werde. Beide Konzerne versprachen bei der gestrigen Vertragsunterzeichnung, dass die Toolbar von Microsoft den Java-Kunden nicht ungefragt untergejubelt werde.
Da Java weltweit auf geschätzten 90 Prozent der installierten PC-Basis vorhanden ist, könnte diese Maßnahme dem Suchmaschinen-Business von Microsoft doch noch etwas Leben einhauchen. Immerhin verzeichnet Sun pro Monat zwischen 10 und 100 Millionen Downloads. Würde nur jeder zehnte Kunde Live Search akzeptieren und davon nur zehn Prozent es auch mal nutzen, müssten die MS-Marktanteile wieder messbar steigen. Welche Summen Microsoft als Lockstoff Sun vor die Nase gehalten hat, wurde geflissentlich geheim gehalten. Für den in Schwierigkeiten steckenden Server-Hersteller – 1,7 Milliarden Dollar Verlust im vorigen Quartal – ein willkommener warmer Regen. (rm)

L.A. Times

PC Pro