Kim Jong-il: Gesund Dank Photoshop

Allgemein

Aufs Vorzüglichste gesundet hat Nordkoreas gestrenger Landesvater sich unlängst auf neuen Fotos präsentiert. Dumm nur, dass die Erholung offenbar lediglich einer ziemlich schlampigen Photoshop-Arbeit zu verdanken ist.

Nachdem zuerst südkoreanische Regierungsstellen aus Geheimdienstquellen den Hinweis erhalten hatten, dass auf den Bildern etwas mit den Beinen des Diktators nicht so richtig stimmt, hat auch die BBC nochmal einen ihrer Photoshop-Experten an das Material gesetzt – und der hat Anfängerfehler entdeckt.

So verschwindet eine schwarze Linie, die horizontal durch das Bild läuft, seltsamerweise dort, wo sie Kim erreichen müsste, um ihren Weg auf der anderen Seite fortzusetzen. Auch das Schattenspiel der Beine ist bei den Soldaten, die ihren geliebten Führer umgeben, deutlich anders als bei den Hosenbeinen des Chefs, wobei sich zusätzlich noch in der Nähe seines linken Fußes ein weißer Fleck befindet, der dort nicht hingehört.

Sieht also ganz so aus, als sei Team America doch mal wieder erfolgreich gewesen. [gk]

Sydney Morning Herald