Gericht stoppt neuen iPod-Chef

JobsKarriere

Apples neuer iPod-Verantwortlicher Mark Papermaster muss seine Tätigkeit wegen einem Gerichtsbeschluss vorerst einstellen.

Der ehemalige IBM-Manager ist der Nachfolger des iPod-Vaters Tony Fadell. Der ist aus persönlichen Gründen letzte Woche zurückgetreten. Mark Papermaster hat seine Nachfolge angetreten, wurde jedoch sofort von seinem ehemaligen Arbeitgeber ausgebremst. IBM will vermeiden, dass Geschäftsgeheimnisse in die Hände der Konkurrenz gelangen und möchte durchsetzen, dass Papermaster ein Jahr lang nicht in der gleichen Branche tätig sein darf. Der US-Richter Kenneth Karas, gab Big Blue vorerst recht und hat angeordnet, dass der ehemalige IBM-Manager vorerst seine neue Tätigkeit bei Apple nicht ausüben darf.

Papermasters neuer Job ist die Koordination und Entwicklung neuer iPods und die Integration der iPod-Produkte in das iPhone. Er ist dabei am oberen Ende der Nahrungskette positioniert und muss nur dem Apple-Chef Steve Jobs Bericht erstatten. (Maxim Roubintchik)