Aktionstag gegen Usability-Misere

Allgemein

Auf dem World Usability Day am 13. November 2008 geht es um die Benutzerfreundlichkeit technischer Produkte. Usability gilt inzwischen bei Experten als entscheidend für den Geschäftserfolg.

»Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt immer mehr davon ab, wie nutzerfreundlich die Produkte sind«, erklärte Marc Hassenzahl, Vorstandsmitglied der German UPA (Usability Professionals Association), dem Berufsverband der deutschen Usability-Experten.

Bei dem Aktionstag für mehr Gebrauchstauglichkeit technischer Alltagsprodukte in mehr als 40 Ländern stehen Information und Aufklärung der Nutzer an erster Stelle.

In 14 deutschen Städten findet der Usability-Aktionstag statt.

Verbraucher reagieren sensibler
Hassenzahl ist überzeugt, dass »im Gegensatz zu früher Verbraucher heutzutage sehr viel sensibler reagieren, wenn sie mit einem technischen Gerät nicht klarkommen oder wenn sie sich auf der Website eines Online-Shops nicht zurechtfinden«. Wenn Nutzer Schwierigkeiten im Umgang mit technischen Geräten hätten, seien sie immer weniger bereit, die Ursache dafür bei sich selbst zu suchen. »Und damit haben sie in den allermeisten Fällen leider Recht«, so Hassenzahl.

Nachhilfe in Usability und Utility
Wenn sich ein Produkt schlecht bedienen lässt, verliert der Hersteller Kunden. Daher kommt es darauf an, bei der Entwicklung neuer Geräte oder Software sowie bei der Gestaltung einer neuen Website die Perspektive der Nutzer einzunehmen.

Die deutsche Unternehmensberatung SirValUse hat Büros in Hamburg, München und Peking.

Mit Usability beschäftigen sich auch Unternehmensberatungen wie zum Beispiel SirValUse. Deren Mitarbeiter analysieren und optimieren elektronische Interfaces nach Kriterien wie Benutzerfreundlichkeit (Usability), Nützlichkeit (Utility), Design und emotionale Beziehung zur Marke.

Der World Usability Day findet am 13. November 2008 in 14 deutschen Städten statt: Aachen, Berlin, Bonn, Chemnitz, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Kassel, Magdeburg, München, Stuttgart, Weimar und Wiesbaden. Das Programm reicht von der Usability im Web 2.0 und am Büroarbeitsplatz über die Zukunft des Warenmanagements bis hin zu benutzerfreundlichen Tabellen.
(Stefan Girschner/mt)
Weblinks
German UPA
World Usability Day
SirValUse