Yahoo-Google-Kooperation endgültig geplatzt (Update)

E-CommerceIT-ManagementIT-ProjekteMarketingSoftware

Die Partnerschaft in Sachen Online-Werbung müssen die beiden Webkonzerne beenden. Die Aufsichtsbehörden machten einfach zu viel Druck.

Noch vor Tagen dachten beide Firmen, sie könnten durch ein paar Anpassungen ihren Deal retten, doch nun erklärte Google Inc öffentlich, dass die weiteren Pläne für eine Partnerschaft mit Yahoo Inc. abgesagt sind. Die Opposition durch Markt und Behörden waren einfach zu massiv. Auch wolle man mit der Aufgabe einer langen juristische Auseinandersetzung aus dem Weg gehen.

Das sind vor allem für Yahoo schlechte Nachrichten, hoffte der Portalbetreiber doch, durch die Google-Anzeigen auf seinen Sites auf Dauer hunderte Millionen Dollar an zusätzlichem Umsatz generieren zu können. Doch das gefiel manchen Werbekunden und auch Wettbewerbern wie Microsoft überhaupt nicht. Jene alarmierten die Marktaufseher. Sowohl Kartellamt als auch Justizministerium signalisierten, die Kooperation blockieren zu wollen. Schließlich hätten Google und Yahoo gemeinsam rund 80 Prozent des US-Suchmaschinenmarktes beherrscht. (Ralf Müller)