AMD streicht 500 Stellen

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteJobsKarriereKomponentenUnternehmenWorkspace

Die Nummer zwei auf dem Chipmarkt fühlt sich zu Sparmaßnahmen gedrängt und entlässt etwa 500 seiner Mitarbeiter.

500 Angestellte entsprechen etwa 3 Prozent der Belegschaft. Entlassen wird weltweit, berichtet der SMH. Es handelt sich dieses Jahr schon um die zweiten Stellenstreichungen bei dem Chiphersteller. 1.600 Angestellte hat AMD bereits im April des Jahres in den langen Urlaub geschickt. Das Unternehmen erhofft sich von den Einsparrungen vor allem mehr Profitabilität. Die Nummer zwei auf dem Prozessoren-Markt verliert immer mehr Anteile an den Marktführer Intel. In den letzten acht Quartallen hat das Unternehmen knapp 5,6 Milliarden US-Dollar Verlust gemacht. (Maxim Roubintchik)