Adobe: Wichtige Sicherheits-Patches für den Acrobat und Acrobat Reader 8.0

Office-AnwendungenSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Der Dokumentspezialist empfiehlt allen Nutzern vom Adobe Reader und dem Profiprogramm der Version 8.0 ein Update gegen Sicherheitslöcher. Die aktuelle neue Version 9.0 benötigt diesen Patch nicht.

Die Sicherheitslücken treten in dieser Form nur in der älteren Version auf, so dass die Nutzer vom Acrobat-Produkten der Version 9 sich ganz beruhigt zurück lehnen können. Die Schwachstellen betreffen die Microsoft- und Apple Versionen gleichermaßen.

Genau genommen sind die älteren Versionen bis zum Stand 8.1.2 davon betroffen. Die Schwachstellen führen zum Absturz und erlauben damit den Angreifer die Kontrolle über den PC. Die Adobe Reader-Version 8.1.3 stopft nun die Lücken. Unter anderem werden unerwünschte Code-Ausführungen, Probleme mit dem Download-Manager, destruktive Java-Scripte, DoS-Attacken (Denial of Service) und Unix-Sicherheitsprobleme behoben. Der Web-Spezialist nutzt einen sehenswerten Blog, um über Patches und Probleme zu berichten. (Martin Bobowsky)