Beantragen VIA und Nvidia die Scheidung?

Allgemein

Böse Gerüchte aus Taiwan: Die Pläne zur gemeinsamen Netbook-Plattform liegen auf Eis, die Beziehungen seien frostig.

Eine Quelle im Hause von VIA Technologies trug dem Branchenblatt Digitimes zu, dass es Probleme im Paradies gibt. Demnach sei die so hoffnungsvoll gestartete Kooperation mit Nvidia bezüglich einer Plattform für Netbooks und Mobile Internet Devices (MIDs) seit kurzem ausgesetzt. Erst im April hatten die beiden Halbleiterfirmen entschieden, VIA C7, Nano-Prozessoren und MCP79 IGP-Chipsätze zu vereinen, um im Markt mehr Bums zu entwickeln. Nun liegt die Plattform auf Eis. Worüber sich die Partner uneins wurden, ist bislang nicht klar. Via beteuert, die übrige Zusammenarbeit mit dem Grafikkartenhersteller fortsetzen zu wollen. Zum Beispiel in Sachen PC-Produkte: Eine gemeinsame Lösung solle auf der CES 2009 vorgestellt werden. (rm)

Fudzilla

Nvidia-Partner gehen nicht über Bord