Apple: Keine neuen iMacs, kein neuer Mac Mini

Allgemein

Zumindest nicht vor dem Jahresendkonsumrauschfest 2008. Auch kein neuer Mac Pro.

Die Gerüchteküche der Apple-Gemeinde leert sich, nachdem Obst-Firmensprecher Bill Evans gegenüber der Fachzeitschrift Macworld Fakten auf den Tisch brachte. Ungenannte Mitarbeiter des Lifestyle-Computer-Herstellers hätten angeblich verbreitet, neue Modelle stünden praktisch schon vor der Tür, um sich saisongerecht an den Gabentisch zu drängen.

“Unser Urlaubs-Line-Up steht fest”, wird Evans zitiert. Damit meint er aber nicht seine winterlichen Reisepläne, sondern die Produktpalette des von ihm vertretenen Unternehmens für die anstehende Einkaufszeit. Also bleibt es bei den kürzlich vorgestellten neuen MacBooks, iPods und dem Cinema Breitwand-Display.

In anderen, unbestätigten News zum Thema erfahren wir, dass konkurrierende Notebook- und Desktop-PC-Anbieter anlässlich Evans Presseverlautbarung Freudenparties schmeissen. Mal im Ernst: Apple nimmt seine Rolle als Vorreiter der “consumer-orientierten” IT-Industrie ziemlich Ernst. Auch wenn Vista- oder Linux-Freunde das nicht gerne hören, werden die wichtigen Trends nach wie vor in Cupertino ausgeheckt. [fe]

Macworld