Wartungsgebühren: SAP lenkt nicht ein

AllgemeinIT-DienstleistungenIT-ProjekteSoftware

Trotz teils heftiger Proteste seiner Kunden hält der Walldorfer Softwarekonzern eisern an der geplanten Erhöhung der Wartungsgebühren fest.

“Es wird weder beim Supportmodell noch bei der geplanten Erhöhung der Wartungsgebühren irgendwelche Abstriche geben” blieb der verantwortliche Vorstand José Duarte gegenüber dem Wirtschaftsblatt Euro am Sonntag hart. Duarte kündigte an, dass man aber mit den Kunden sprechen und ihnen die Vorteile des neuen Supportmodells nahebringen werde.

SAP hatte im Juli angekündigt, die Wartungsgebühren für seine Software bis 2012 schrittweise von derzeit 17 auf 22 Prozent des Listenpreises zu erhöhen. Das Geld werde angeblich dafür eingesetzt, den Kunden einen besseren Support zu liefern. Das verärgerte die Kunden, von denen einige öffentlich ankündigten, ihre Investitionen in SAP-Produkte einfrieren zu wollen. Duarte widersprach gestern dieser Darstellung und behauptete, die rückläufigen Zahlen im dritten Quartal seien nur dem konjunkturellen Umfeld geschuldet. (Ralf Müller)

Euro am Sonntag