Google stopft Leck im Android-Handy

MobileMobile OSSicherheitSicherheitsmanagementSmartphone

Eine Woche, nachdem im Android-Handy eine erste Sicherheitslücke entdeckte wurde, hat Google damit begonnen, ein Update auszuliefern.

Besitzer des ersten Android-Handys G1 bekommen seit Freitag ein Update angeboten, mit dem Google das kürzlich bekannte gewordene Sicherheitsleck schließt. Über dieses konnte allein durch das Aufsuchen einer manipulierten Website Schadcode auf das Handy geladen werden, weil im Browser ein veraltetes Software-Paket genutzt wurde.

Bildergalerie

Neben dem Patch soll das Update noch einige kleinere Änderungen an der Android-Plattform mitbringen. Die Nutzer können, sobald sie die Update-Meldung angezeigt bekommen, entscheiden, ob sie das Update sofort oder später einspielen. Download und Installation sollen nur wenige Minuten dauern. (Daniel Dubsky)