Dell stellt neue Vostro Desktops für kleine Unternehmen vor

KomponentenWorkspace

Dell verstärkt seine Vostro-Reihe für den Einsatz in kleinen Unternehmen um drei neue Modelle: 220, 220S und 420.

Die neuen Vostro-PCs fallen in erster Linie durch das schwarz-glänzende Front-Finish und die mattschwarzen Seitenteile auf. Die Desktops setzen auf Intels G45-Plattform auf. Die kleineren Modelle 220, 220S können mit Intels Celerons und Core 2 Duos bestückt werden, während die 420-Variante auch mit einem Core 2 Quadcore bestellt werden kann. Dell stattet die Rechner auf Wunsch mit einer ATI Radeon HD 3450 Grafikkarte aus (256 MByte, DVI, VGA, HDMI).

Bildergalerie

Festplatten: Viel hilft viel

Das Unternehmen stockt die Festplattenkapazität gegenüber den Vorgängern Vostro 200 Mini, Vostro 410 Tower auf und listet Festplatten mit einem Speichervolumen von einem TeraByte in den Auswahloptionen.
Das Vostro 420 bekommt einen eSATA-Port für den Anschluss von schnellen, externen Festplatten. Das Topmodell der neuen Vostro-Reihe bietet zudem Anschlussmöglichkeiten für zwei Monitore und sieben PCI-/PCIe-Karten an.

Legacy-Schnittstellen und Blu-ray-Option:

Dell hat Kundenwünsche nach Legacy-Schnittstellen wie PS2 und seriellen Ports zum Anschluss älterer Geräte mit berücksichtigt. Auf Wunsch können Kunden auch topmoderne Blu-ray-Laufwerke und Brenner bestellen. Alle Modelle haben GBit-LAN.

Ab sofort ist der Dell Vostro 220s Slim-Tower ab etwa 270 Euro erhältlich. Die anderen Geräte werden in den nächsten Wochen bei Dell erwartet. Dell gehört zu den Herstellern, die alle Windows Vista-Versionen mit Downgrade-Option auf Windows XP anbieten. (Martin Bobowsky)