Yahoo-Kooperation: Google bekommt kalte Füße

IT-ManagementIT-Projekte

Die Anzeichen verdichten sich, dass die geplante Partnerschaft zwischen Google und Yahoo ins Wasser fällt.

Es sei die Mühe nicht wert, diese Partnerschaft einzugehen. So jedenfalls lautet der Tenor einer Meldung vom Silicon Alley Insider. Die Bücher beider Unternehmen müssten ganz genau von den Kartell-Juristen untersucht werden, bevor eine Zusammenarbeit beider Unternehmen vom US-Justizministerium durchgewunken wird.

Ursprünglich sollten schon am 22. Oktober die Gespräche mit den Kartellbehörden beendet sein. Das Wall Street Journal notiert nun, dass erst gestern am Donnerstag die Gespräche von Google, Yahoo und dem US-Ministeriums vorläufig endeten. Obwohl die Verhandlungen noch nicht endgültig abgeschlossen sind, erwartet die Journalistin Jessica Vascellaro Mitte der folgenden Woche die Beerdigung der Partnerschaft, bevor sie überhaupt anfing. Da passt es ins Bild, dass Yahoo sich nun mit AOL womöglich sehr zügig vereinigen will. (Martin Bobowsky)