Motorola plauderte Existenz von Windows Mobile 6.5 aus

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobile OSMobilfunkSoftware

Dass eine solche Zwischenversion des Handy-Betriebssystems bei Microsoft in der Mache ist, verriet der Boss der Mobilsparte des Handyherstellers.

Gestern gab Motorola-Manager Sanjay Jha dem amerikanischen PC-Magazine ein Interview. Dabei kündigte er an, dass man zugleich Symbian wie auch die hauseigene Linux/Java-Handyplattform aus dem Verkehr ziehen wolle. Als Ersatz habe man Googles Android und Microsofts Windows Mobile im Auge: “Die Version 6 hat ja bislang nicht die Kundenerwartungen erfüllt. Aber Version 6.5 und 7 werden eine Menge neuer Funktionen enthalten, welche die Plattform voranbringen dürften.”

Das war der allererste Hinweis darauf, dass Microsoft eine 6.5-Variante von Mobile programmiert. Deren Erscheinen kann nicht mehr lange auf sich warten lassen, soll doch Windows Mobile 7 in der zweiten Jahreshälfte 2009 kommen. Weitere Einzelheiten über Version 6.5 mochte Jha aber nicht ausplaudern. (Ralf Müller)