AMD legt verschärftes Klimaschutzprogramm auf

Green-ITInnovationNetzwerk-ManagementNetzwerke

Advanced Micro Devices zeigt der Welt sein grünes Anlitz, denn bis 2010 will der Halbleiterhersteller in seinen Produkten 40 Prozent des Energieverbrauchs kappen.

Mit der grünen Initiative will der Konzern seinen CO2-Fußabdruck verkleinern und natürlich Sympathiepunkte sammeln. Es ist zwar schon der achte jährliche “Global Climate Protection Plan”, den AMD damit vorlegt, aber diesmal sind die Ziele ehrgeiziger als je zuvor. Auch die Emissionen der eigenen Fabriken sollen in den nächsten zwei Jahren um 33 Prozent zurückgefahren werden. Wärmedämmung und Energieverbrauch sollen in den Gebäuden ebenfalls auf den Prüfstand.

Grundlage für die Einschnitte sind jeweils die Verbrauchswerte von 2006. AMD verspricht auch, bei Firmenreisen sowie der Zulieferer- und Auslieferungs-Logistik auf Umweltverträglichkeit und höhere Effizienz achten zu wollen. Das gesamte Maßnahmenpaket entlaste zudem die Firmenkasse wie auch die Folgekosten für den Kunden. (Ralf Müller)

AMD

ITpro