IT-Speziallösungen sind der Schlüssel zur Produktivität

KarriereNetzwerke

Unzufrieden mit dem Output der (IT-) Mitarbeiter und des Systems? Individualisierung und neue Kombinationen können den Durchbruch bringen, behauptet eine IFS-Studie.

Effizienz und Produktivität wurden schon bei so manchem Datenprojekt versprochen, gingen aber unterwegs wieder verloren. IFS, sonst Ressourcenplaner für Unternehmen, betrieb etwas eigene Marktforschung bei über 1.000 IT-Profis und fand heraus, dass Personalisierung der Software, Integration von multimedialen Web-Inhalten aus diversen Quellen (Stichwort Mash-Up) und besser an die Firmen- oder Abteilungsbedürfnisse angepassten Speziallösungen die Produktivität pro Arbeitsplatz sowie die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmensteilen deutlich verbessern würden.

80 Prozent der befragten IT-ler in Amerika, Großbritannien und Skandinavien gaben die Einschätzung ab, dass vor allem die Chance zur Personalisierung der Software vielen Mitarbeitern helfen und sie motivieren würde, besser und produktiver damit umzugehen. “Keine zwei Leute benutzen Computer oder die Software in exakt der gleichen Weise”, begründet IFS-Chef Alastair Sorbie den Hintergrund. 78 Prozent der IT-Arbeiter wollen direkt in ihrer Firmen-Applikation Web-Ressourcen anzapfen können. (Ralf Müller)

TechWatch