Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagementVirus

GData InternetSecurity 2009
Rundumschutz für den PC

0 0 Keine Kommentare

Mit seiner doppelten Scan-Engine erkennt GDatas Antivirenlösung mehr Schadprogramme als andere Tools. Dank der Boot-Funktion der Programm-CD werden Viren auch von NTFS-Festplatten gelöscht.

Gute Erkennungsleistung

Ein Virenscan unter Windows kann nicht alle Dateien untersuchen: Auf jede Menge Systemdateien ist der Zugriff blockiert. GData InternetSecurity umgeht dieses Problem mit einer startfähigen Programm-CD, die auf Debian-Linux beruht und die grafische Oberfläche XFCE mitbringt. Das vorgesehene Signatur-Update funktionierte leider nicht auf jedem Testrechner. Das ist aber nicht weiter tragisch, denn zum Programm gehört ein Modul, mit dem man eine neue Boot-CD mit aktuellen Virensignaturen unter Windows brennen kann. Das Virenschutzprogramm kann auf NTFS-Partitionen schreiben und Viren dort löschen. Seine Berichte speichert es auf der Festplatte oder auf einem USB-Stick.

Aus einem Test-Sample von 949 Viren lässt GData nur eine Datei übrig, was einer Erkennungsrate von 99,9 Prozent entspricht: sehr gut. Weniger gut ist allerdings die Scan-Geschwindigkeit von 6 MByte pro Sekunde. Beschleunigt hat GData aber das Wächter-Modul: Das bremst die Systemleistung nur noch um 12 Prozent, wenn es auf höchste Geschwindigkeit eingestellt ist.

GData InternetSecurity 2009

Die Erkennungsleistung von GData InternetSecurity 2009 ist sehr überzeugend. Lediglich einen Schädling übersieht der Virenscanner im Test.


Zuverlässige Firewall

Einer der Testrechner ist gegen MSBlaster anfällig, die GData Firewall stopft diese Sicherheitslücke souverän. Ein Angriff mit dem Hacker-Werkzeug Nessus wird blockiert und angezeigt. Legitime Ping-Anfragen lässt die Firewall aber ebenso durch wie Skype-Anrufe. Zusätzlich bringt das Programm eine Kindersicherung, einen Werbefilter fürs Web und einen Spamfilter mit.

GData InternetSecurity verewigt sich mit einem Symbol neben der Uhrzeit in der Taskleiste. Läuft ein Virenscan, so blinkt dieses Symbol und der Scanvorgang lässt sich mit zwei Mausklicks unterbrechen oder beenden. Ebenso einfach lässt sich der Virenwächter ein- und ausschalten. Ausschalten lässt er sich allerdings nicht dauerhaft, denn spätestens beim nächsten Neustart von Windows aktiviert das Programm ihn wieder – besser ist das.

Alle Module des Programms lassen sich über die durchdachte Programmoberfläche detailliert einstellen. Es stehen aber auch sinnvolle Voreinstellungen zur Verfügung. Nur die Option, bei Virenfunden den Benutzer zu fragen, fehlt.

GData InternetSecurity 2009

Neben Firewall und Antivirus bietet GData auch einen Spamfilter, eine Kindersicherung und einen Webfilter.


Testergebnis

GData InternetSecurity 2009 bietet sehr gute Sicherheitsfunktionen unter einer durchdachten Oberfläche.

GData InternetSecurity 2009
Hersteller: GData
Internet: www.gdata.de
Preis: 39,95 Euro inkl. Updates für ein Jahr

Note: sehr gut
Leistung (50%): sehr gut
Ausstattung (30%): sehr gut
Bedienung (20%): sehr gut

Das ist neu
– Prüfsummen
– Unterstützt Mehrkern-Prozessoren
– Stiller Modus der Firewall

Sytemvoraussetzungen
PC mit Windows XP oder Vista, 512 MByte RAM

GData InternetSecurity 2009