Universal gibt bei Blu-ray Gas

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Das Filmstudio Universal stellt sich nun mit voller Marketing-Macht hinter das High-Definition-Format Blu-ray.

Universal Deutschland hat sich nun der deutschen Blu-ray Group angeschlossen. Die Vereinigung geht davon aus, dass Universal rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2008 deutlich aktiver Blu-ray-Spielfilme verkaufen will.

Universal hat im Verlauf des Jahres 2008 eine deutliche Trendwende hingelegt: Wurden im Januar die ersten HD-DVD-Wechselgerüchte noch dementiert, erfolgte im Februar die offizielle Bestätigung zum Blu-ray-Einstieg. Bis in den Sommer hinein hielt sich Universal jedoch zurück mit  Film-Veröffentlichungen auf den blauen Scheiben. Mit Universals neuen Aktivitäten traten nun  zeitgleich weitere Firmen der deutsche Blu-ray-Vereinigung bei. Das von Publishern unabhängige Portal Bluray-Disc.de ist dort nun ebenso vertreten, wie die das Testgeräte-Messlabor AVTOP. Die Blu-ray Group Deutschland bündelt die PR-Aktivitäten aller deutschen Mitglieder, um dem Nachfolgeformat der DVD zum Erfolg zu verhelfen. (Martin Bobowsky)