SAP: Muss das Rechenzentrum dran glauben?

Allgemein

So richtig toll läuft’s auch bei SAP gerade nicht, und so soll man sich mit dem Gedanken tragen, sich von dem Rechenzentrum in St. Leon-Rot zu trennen. Angeblich sind die Gespräche bereits weit gediehen.

Als mögliche neue Hausherren im Rechenzentrum werden T-Systems und die British Telecom gehandelt; letztere soll auch daran interessiert sein, das Tochterunternehmen SAP Hosting zu übernehmen – offenbar hat der Ausverkauf gerade erst begonnen.

SAP will das Ganze nicht kommentieren, aber Einsparmaßnahmen bei der Geschäftsreisetätigkeit und ein Einstellungsstopp zeigen, dass das Geld derzeit wohl nicht gerade üppig fließt.

Und auch bei der Erschließung neuer Geldquellen klemmt es offenbar: Die Einführung der für den Mittelstand gedachten Miet-Software BusinessbyDesign geht nicht so flott voran wie erhofft. Anscheinend tun sich die Mittelständler schwer, SAP ihre Geschäftsdaten anzuvertrauen, und so rechnet man im Unternehmen damit, dass vor Herbst 2009 kein wirkliches Geschäft mit dem Programm zu machen sein wird. [gk]

Reuters