Google fliegt eigenen Kampfjet

Allgemein

Die Top-Googler leisteten sich bereits eine eigene Luxus-Luftflotte mit einer Boeing 757, einer Boeing 767 und zweimal Gulfstream V. Jetzt kommt noch ein Dornier Alpha Jet hinzu, geparkt auf dem Moffet Field der NASA, gar nicht weit von der Google-Zentrale.

Damit verfestigt sich auch die Google-NASA-Connection weiter. Formell wird Googles Flugbereitschaft jedoch von einer Firma namens H211 LLC in Palo Alto betrieben, die in einer nicht offiziell erklärten Verbindung zu Google steht. Die Flieger werden regelmäßig von den Google-Gründern Larry Page und Sergey Brin sowie CEO Eric Schmidt genutzt. Schmidt ist zudem lizenzierter Pilot und verfügt über eigene Cockpit-Erfahrung mit schnellen Düsenfliegern.

Die Alpha-Jets von Dornier wurden als leichte Angriffsflieger sowie für Trainingszwecke entwickelt und weltweit militärisch genutzt. Gebaut wurden sie in den 1970ern und 1980ern von Dornier (Deutchland) und Dassault-Breguet (Frankreich). Laut Google-Sprecher Matt Furman soll der Apha-Jet für wissenschaftliche Experimente der NASA eingesetzt werden, wie es auch bereits von den übrigen Google-Fluggeräten behauptet wurde.

Könnte allerdings gut sein, dass es schlicht und einfach zur Rechtfertigung der Landerechte auf dem NASA-Gelände dient, die es für Privatflugzeuge eigentlich nicht gibt. Vielleicht doch nur ein großes Spielzeug für die ganz großen Jungs?

(rrr)

IT Examiner