Amazon erwartet schwächeres Weihnachtsgeschäft

AllgemeinE-CommerceFinanzmarktMarketingUnternehmen

Der Onlinehändler konnte heute Nacht zwar gute Quartalsergebnisse vorlegen, sieht aber für die E-Commerce-Geschäfte dunkle Wolken am Horizont aufziehen.

Mit einem furiosen Zahlenfeuerwerk verabschiedet sich Amazon.com womöglich von den guten Internet-Zeiten: 48 Prozent mehr Gewinn als vor einem Jahr (118 Millionen Dollar) und 31 Prozent mehr Umsatz (4,26 Milliarden Dollar) übertrafen alle Erwartungen. Doch für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft gibt Amazon einen ernüchternden Ausblick: Bis zu 1 Milliarde weniger Umsatz als ursprünglich gedacht und womöglich nur ein Gewinn auf Vorjahresniveau sind das realistische Zielgebiet für das vierte Quartal. (Ralf Müller)