MathWorks verspricht schnellere Analyse von Finanzdaten

Big DataData & StorageIT-ManagementIT-Projekte

Hilfe für Unternehmen und Institute: Per Supercomputing-Grid sollen wichtige wissenschaftliche und finanzielle Kalkulationen beschleunigt werden.

Der technische Dienstleister “The MathWorks” kündigte an, dass seine Parallel-Computing-Toolbox und die Matlab-Server um eine Supercomputer-Komponente aufgebohrt werden: Ein Grid namens EGEE erlaube es den Firmen- und Wissenschaftskunden, für ihre rechenintensiven Aufgaben eine deutlich performantere Infrastruktur anzuzapfen.

Insbesondere auf Bildprozesse, biologische Berechnungen und Signalverarbeitung sei MathWorks spezialisiert. Hinzu kämen Finanzmodelle und Geschäftsanalysen – Services, die durch die aktuelle Krise besonders stark nachgefragt würden.

“Forscher suchen für ihre Rechenaufgabe ohnehin ständig nach Wegen, die Geschwindigkeit der Prozesse zu beschleunigen und auch komplexe Aufgaben in einem Grid lösen zu lassen”, ist sich Silvina Grad-Freilich sicher, im Parallel-Computing-Bereich die richtige Lösung gefunden zu haben. Selbst bei großen Daten- und Zahlenmengen könne MathWorks dank EGEE flotte Ergebnisse versprechen. (Ralf Müller)