Neues von der Werbefront: Apple zieht über Vista her

Allgemein

In den Vorjahren wurde die “I´m a Mac”-Werbekampagne im Markt sehr deutlich wahrgenommen. So deutlich, dass Microsoft neulich mit seiner “I´m a PC”-Variante zurück schoss. Rohrkrepierer. Nun feuert Apple wieder.

Nachdem Microsoft den ersten Teil seiner 300-Millionen-Dollar-Werbekampagne wegen Fehlzündung vorzeitig stoppte (Jerry Seinfeld und Bill Gates erforschten die “normale Welt”), legt Apple nun nach und die nächste Generation seines erfolgreichen “I’m a Mac, I’m a PC”-Originals auf.
Es treten wieder die gleichen Schauspieler wie in der ersten Werbe-Staffel auf. In den zwei schon fertigen Spots wird Microsofts Vista-Werbedesaster veralbert. Immer, wenn PC-Typ John Hodgman über das Wort Vista stolpert, wird es per Buzzer ausgemerzt. Oder er teilt das Vista-Budget – ein Geldstapel – in zwei Teile: der deutlich größere für das Werbebudget, der kleine für die Reparatur der Vista-Schwächen (Bild). Nicht gerade die Brüller der Werbewelt, aber handwerklich solide gemacht und auf den Punkt. (rm)

Product Reviews