Frauen haben Computer lieber als Männer

Allgemein

Eine britische Studie behauptet, dass die jungen Frauen von heute mehr mit einem Hard Drive als einem harten Kerl anfangen können.

Schwer zu glauben, dass die holde Weiblichkeit mehr mit männlicher Hardware als mit harter Männlichkeit anfangen können soll. Harris Interactive, Kaffeesatzleser des IT-Marktes, hat 2000 Frauen diesseits und jenseits des Atlantiks ausgequetscht und daraus diese unerwarteten Behauptungen destilliert. Demnach verbringen insbesondere weibliche Bürokräfte dreimal mehr Zeit mit ihrem Computer als mit ihren Freunden oder Ehemännern. Nicht, weil sie müssen, sondern weil sie mögen. Nur eine von fünf Frauen äußerte den Wunsch, mehr Zeit mit ihrem Partner als mit ihrem Computer zu verbringen. Welches Betriebssystem diese 20 Prozent benutzten, wurde leider nicht abgefragt.
Die überwältigende Mehrheit der Frauen nimmt lieber Tennisarm oder Carpal Tunnel Syndrome in Kauf, um länger am geliebten Rechner zu verweilen. Wir tippen, dass es den Ladys nicht so sehr um die Hardware geht, sondern mehr um das Social Networking. Oder um Chatrooms und Flirtportale, um einen besseren Kerl zu finden. (rm)

Telegraph

INQ UK