eWeek startet deutschsprachige Ausgabe

IT-ManagementIT-Projekte

Die renommierte eWeek geht in einer deutschsprachigen Ausgabe an den Start. Wie im Original konzentriert man sich auf IT-Informationen für Entscheider, ohne aber den europäischen Blickwinkel zu verlieren.

Mit dem heutigen Start der deutschsprachigen Ausgabe von eWeek vertiefen die beiden B2B-Publisher NetMediaEurope und Ziff Davis Enterprise ihre Zusammenarbeit. »Unter der Adresse www.eweekeurope.de werden wir nicht nur zuverlässige Nachrichten zu IT-Themen anbieten, sondern auch tiefergehende Analysen und Bewertungen«, sagt Karsten Maxem, Geschäftsführer von NetMediaEurope Deutschland. Bislang gibt es solch eine Schnittstelle im Netz in deutscher Sprache noch nicht, die Technologie-Informationen aus Wirtschaft, Zulieferindustrie und Handel bündelt und bewertet.

»Damit ist auch unsere Zielgruppe klar umrissen: Wir richten uns an IT-Verantwortliche, Manager und Geschäftsführer, eben an Entscheider in den Unternehmen«, verdeutlicht der deutsche Chefredakteur von NetMediaEurope, Manfred Kohlen. »Im Mittelpunkt steht derjenige, der letztendlich für die IT-investitionen und deren wirtschaftlichen Nutzen verantwortlich ist.«

Parallel zum Start in Deutschland haben auch die eWeek-Redaktionen in Frankreich, Spanien und Italien ihre Arbeit aufgenommen. »Damit garantieren wir nicht nur den europäischen Blickwinkel, die Kooperation ermöglicht auch eine breitere Palette an Themen und Informationen als pure Übersetzungen des amerikanischen Angebots«, betont Kohlen. Schwerpunkte zum Start des Business-Portals sind die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf die IT-Branche, das Hype-Thema Cloud Computing sowie umweltschonende Informationstechnologien.