Alcatel-Lucent mit mobilem Datenschutz

Big DataData & StorageIT-ManagementIT-ProjekteMobileNotebookPolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Damit Firmen ihre Daten nicht mehr unterwegs per Firmenlaptop verlieren, bietet der Technologiekonzern eine verbesserte Sicherheitslösung an.

Das Produkt mit dem etwas hölzernen Namen “OmniAccess 3500 Nonstop Laptop Guardian” (NLG) gibt es schon ein paar Tage. Nun stattet es Alcatel-Lucent auch noch mit HSPA-Support aus

Die NLG-Karte passt in jeden PCMCIA-Slot und enthält ein embedded Linux und einen UMTS-Breitbandzugang, über den die IT-Abteilung des Arbeitgebers zugreifen kann, um die Sicherheitssoftware und -einstellungen zu verändern und das System per Monitoring zu überwachen bzw. im Zweifelsfall per GPS seinen Standort aufzuspüren.

Auch können aus der Ferne die Firmendaten eingesammelt und in Sicherheit gebracht werden, sollte das Notebook doch mal gestohlen werden. Das funktioniere sogar, ohne das Zielsystem vorher zu booten. Alcatel-Lucent erinnerte in diesem Zusammenhang darauf, dass pro Woche in Europa angeblich um die 3.300 Mobilgeräte allein an Flughäfen verloren gingen. (Ralf Müller)