Öko-Lob für neue Apple-Rechner

Allgemein

Die Mac-Laptops im neuen Gehäuse gefallen auch den Umweltschützern von Greenpeace. Ganz arbeitslos wollen sie sich deswegen aber nicht gleich machen.

Weshalb sie dann auch doch noch was zum Kritisieren gefunden haben: Beim externen Stromkabel wird immer noch PVC verwendet, und das wird bei der kommerziellen Rechnerentsorgung gerne mal umweltschädigend verbrannt.

Allerdings attestiert Greenpeace Apple, dass das Unternehmen auf jeden Fall seinen Platz im Umwelt-Ranking der  Organisation deutlich verbessern werde, und zwar zum einen, weil weniger giftige Chemikalien verwendet werden, und zum anderen, weil die Verpackung deutlich bescheidener ausgefallen sei.

Dass Apple anlässlich der Vorstellung der neuen Produkte auch erklärt hat, dass bis zum Ende des Jahres sämtliche PVC-und BFR-Komponenten aus der Rechnerproduktion verschwunden sein werden, versetzt Greenpeace geradezu in Euphorie: Nun werde es möglich, auch auf Hersteller wie Dell, Lenovo und HP Druck auszuübern damit sie schnell nachziehen – bisher hatten diese Firmen zumeist erklärt, erst Ende 2009 auf die beiden Giftstoffe zu verzichten. [gk]

Yahoo / News Factor