Finanzkrise: Yahoo entlässt Mitarbeiter

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteJobsKarriereSoftwareUnternehmen

Von den Entlassungen erhofft sich der Suchmaschinen-Betreiber eine Verbesserung des derzeitigen Aktienkurses.

Noch ist die Sache nicht offiziell: Wie unsere Kollegen vom Wall Street Journal aufgeschnappt haben, soll eine entsprechende Ankündigung allerdings noch diese Woche erscheinen. Wie viele Stellen von den Kürzungen betroffen sind und in welchen Ländern entlassen werden soll, darüber lässt sich derzeit nur spekulieren. Yahoo beschäftigt momentan weltweit 14.300 Mitarbeiter. Der Konzern plant neben den Stellenstreichungen im Januar dieses Jahres im operativen Geschäft 15 Prozent zu sparen. Schätzungsweise könnten so 3.000 Stellen von den Sparmaßnahmen betroffen sein, berichtet das Wall Street Journal.

Vergangene Woche datierte die Yahoo-Aktie bei einem Tief von 11,37 US-Dollar. Erneute Gerüchte um eine mögliche Übernahme durch den Software-Giganten Microsoft ließen die Wertpapiere um einige Dollar ansteigen. (Maxim Roubintchik)