Citrix startet Plattform für Entwickler

CloudIT-ManagementIT-ProjekteSoftwareVirtualisierung

Die Open-Source-Software Kensho soll Programmierern helfen, ihre Projekte in virtuellen Umgebungen zu verwirklichen.

Citrix veröffentlichte gestern seine neue Technologie, die den Projektnamen Kensho trägt. Dahinter verbirgt sich eine Open-Source-Plattform, die Entwicklern ein Toolkit an die Hand gibt, um Virtual-Applikationen zu entwerfen. Außerdem enthalten sie Hilfen für IT-Manager und Systemhändler, um ihre Firmendaten und -applikationen portieren zu können.

Die Hilfe offeriert Citrix natürlich nicht aus reiner Menschenfreude, denn die Ergebnisse können auf XenServer importiert und dort laufen gelassen werden.
Wahlweise wären auch Ziele wie Windows Server 2008 Hyper-V oder VMware ESX machbar. “Das Projekt Kensho soll auch helfen, das Open Virtualisation Format (OVF) als Industrie-Standard zu etablieren”, ergänzte Simon Crosby, CTO von Citrix.(Ralf Müller)