Symantec: Neuer Name und neue Funktionen für Antispam-Lösung

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Unter dem Namen Brightmail Gateway 8.0 bringt Symantec eine Weiterentwicklung seiner Mail Security 8300 auf den Markt, die Unternehmensnetzwerke besser vor Spam schützen soll – unter anderem durch ein neues Reputationssystem.

Mit Brightmail Gateway 8.0 spendiert Symantec seiner Mail-Sicherheitslösung einige clevere neue Funktionen zur Spam-Abwehr. So setzt man nun erstmals ein Reputationssystem ein, das seriöse Absender indentifizieren soll. Deren Mails werden am Spam-Filter vorbeigeleitet, so dass mehr Ressourcen für die Scans der anderen Nachrichten bereitstehen. Um seriöse Absender zu ermitteln, setzt man auf kundenspezifische Daten, aber auch die Reputations-Datenbank des Symantec Global Intelligence Network.

Neu ist auch ein Schutz vor Mail-Bounces. Fügt ein Spammer eine Mail-Adresse des Unternehmens als Absender in seine Massenmailings ein, verursacht er damit eine Mail-Flut beim Besitzer der Adresse, da unzählige unzustellbare Nachrichten an ihn gehen. Die kann Brightmail Gateway 8.0 jedoch direkt abweisen, da alle ausgehenden Mails erfasst werden – so lässt sich schnell klären, ob eine Mail aus dem Unternehmensnetzwerk die Bounces verursacht oder Kampagne eines Spammers.

Symantec verspricht, die Installation und Verwaltung der Sicherheitslösung vereinfacht zu haben. Viele Vorgänge können automatisiert werden und es gibt einige neue Standardkonfigurationen.