Larry Ellison: “Krise? Welche Krise?”

Allgemein

Während bis zur Rettungsaktion der Finanzminister alle Welt bangte und zagte, bleibt der Oracle-Chef cool und will die Gunst der Stunde nutzen – um billig zuzukaufen.

Da mag selbst Steve Ballmer zittern und nach dem Staat rufen, Jet-Pilot und Oracle-Chef Larry Ellison ist gelassen. Und schlägt zu auf dem Aktienmarkt.

Das alles habe man im Prinzip schon beim Platzen der Inetrnet-Blase mitgemacht, verkündte Ellison bei der Aktionärsversammg seiner Firma, und auch wenn die Situation diesmal anders sei, habe das Oracle-Management eine Menge Erfahrung und werde dafür sorgen, dass das Unternehmen nach der Krise stärker sei als die Rivalen.

Dafür soll eine Einkaufstour auf den Aktienmärkten sorgen, wo gerade alles so schön billig ist, und nachdem Oracle bereits in den letzten 45 Monaten mehr als 50 Firmen übernommen hat, dürfte es noch für eine ganze Reihe von IT-Beschäftigten an der Zeit sein, sich auf einen neuen, bärtigen Boss einzustellen. [gk]

Fudzilla