Finanzkriese verdrängt Gates auf Platz 2

Allgemein

US-Investor Warren Buffett zieht an Bill Gates als reichster Amerikaner vorbei. Schuld ist die Finanzkriese durch die Gates allein im September rund 1,5 Milliarden US-Dollar verlor.

Der Microsoft-Gründer wurde vom Thron gestoßen: Gates ist auf der Liste der 400 reichsten Amerikaner nur noch auf Platz 2 hinter dem Milliardär Warren Buffett, so die New York Post. Das Vermögen des IT-Gurus beläuft sich seit letztem Monat nur noch auf 57 Milliarden Dollar. Gates hat im Zuge der Finanzkriese 1,5 Milliarden verloren -Buffett wiederrum um 8 Milliarden zugelegt und rangiert derzeit bei 58 Milliarden Dollar (rund 43 Milliarden Euro).

Die Top 400 der reichsten Männer der USA wird alljährlich von dem Forbes-Magazin publiziert. Gates hatte diese 15 Jahre lang angeführt. (Maxim Roubintchik)