Sicherheitslecks in Opera 9.5

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Seit gestern gibt es eine neue Opera-Version: Neben einigen nützlichen Funktionen wurden anscheinend auch zwei kritische Sicherheitslücken wegretuschiert – ein Update wird dringend empfohlen.

Betroffen sind sämtliche Opera-Versionen zwischen 5 und 9.5. Die beiden Sicherheitslecks werden laut dem Hersteller als sehr kritisch angesehen. Die eine Lücke ermöglicht Angreifern den PC ihres Opfers mit einer speziell modifizierten URL zu infiltrieren. Bei dem zweiten Sicherheitsloch handelt es sich um einen Fehler in dem Caching-Mechanismus für Java-Applets. Auch diesen können Hacker ausnutzen um unbemerkt in fremde Systeme einzudringen.

Opera empfiehlt seinen Nutzern dringend auf die neue Version 9.6 umzusteigen. Diese ist auf den Downloadseiten des Herstellers verfügbar. (Maxim Roubintchik)