Schnellere und größere Flash-Festplatten für den Eee

Data & StorageStorage

Speicherhersteller SuperTalent plant demnächst SSDs für den Asus Eee herauszubringen. Diese sind zwischen 8 und 64 GByte groß und über die schnelle PCI-E-Schnittstelle angebunden.

Bisher waren die Flash-Festplatten, genauer Solid State Drives SSDs, über die IDE-Schnittstelle des Eee angebunden. SuperTalent verbindet seine Speicherwinzlinge allerdings über den vorhandene PCI-Express-Port. Das hat zwei Vorteile: Er ist mit 250 MByte/s pro Richtung deutlich schneller als ein gewöhnlicher IDE-Anschluss mit 100 MByte Gesamt-Datenrate und war auch bis dato sowieso ungenutzt. Das neue Produkt wird als kleine Steckkarte über PCI-E angebunden.

In das Bild klicken um Galerie zu starten!

Die neuen Festplatten kommen in allen Modellen der Eee-PC-Reihe zum Einsatz. Bislang wurden die Geräte, vor allem die günstigen Versionen, mit sehr wenig Flash-Speicher ausgerüstet. Die größen Eee-Modelle haben echte Festplatten, können auf Wunsch aber auch mit diesen neuen Flash-Speichermodulen erweitert werden. Käufer können also neben einer gewöhnlichen Festplatte auch ein SSD-Laufwerk einbauen. Häufig verwendete Dateien sind so schneller erreichbar – vom zusätzlichen Speicherplatz mal abgesehen.

SuperTalent unterscheidet zwischen einer günstigen und einer etwas teureren Modellreihe: In die günstigen Serien werden Multi-Level-Cells (MLC) verbaut. In den teureren und schnelleren SSDs mit einer Leserate von 40 MByte und 28 MByte Schreibrate werden Single-Level-Cell (SLC) eingesetzt. Die langsameren Modelle haben eine maximale Schreibrate von 15 MByte pro Sekunde.

Die MLC-Modelle sind in Kapazitäten von 8, 16, 32 und 64GByte geplant. Die SLC-Modelle erscheinen in Größen von 2, 4 und 8 GByte. Die Preise sind bislang noch nicht bekannt. (Martin Bobowsky)

Eine Übersicht über die gesammte Netbook-Palette erhalten Sie auch in unserem kleinen Netbook-ABC.