Neues Firefox-Add-On spürt Sie auf

Allgemein

Kein Geld für GPS? Wer nicht ganz bei sich ist, kann mit Geode zumindest herausfinden, wo man gerade steckt.

Mit einer Genauigkeit von etwa 20 Metern findet das noch experimentelle Browser-Add-On heraus, wo sich der Nutzer gerade aufhält, versprechen die Mozilla Virtual Labs. Für stationäre Desktop-Systeme macht das natürlich keinen wirklichen Sinn, weiß man doch in der Regel, in welchem Gebäude man sich aufhält. Aber für mobile Systeme mit Internetzugang und Firefox, aber ohne GPS-Chip, wäre Geode eine Alternative. Das Add-On setzt die frische W3C-Geolocation-API ein, um den physikalischen Standort des jeweiligen Rechners binnen einer Sekunde zu ermitteln.
Abgesehen von der reinen Ortsbestimmung (You are here) soll es natürlich die üblichen Zusatzinfos liefern: Die nächste gute Kaffeequelle, Futterstellen, Kinos und 24-Stunden-Tankstellen werden automatisch in Relation zum Standort angezeigt, so der Plan.
Für die nahe Zukunft stellt sich Mozilla aber noch deutlich mehr Nutzwert vor: “Je nach ihrer relativen Position sollte es möglich sein, bei Websuche, Wetterabfrage oder Besichtigungstour die passenden Infos des jeweiligen Umfeldes zu liefern”, träumt Firefox-Entwicklungschef Mike Beltzner.
Umgekehrt könnten Service-Anbieter oder Webseiten mit W3C-Funktionalität die Position des Nutzers dafür verwenden, ihm direkt regionale Spezialitäten oder Informationen anzudienen. Die Geode-Macher wollen dafür sorgen, dass diese Webportale den Besucher zunächst höflich fragen, ob er denn seine Position preisgeben möchte: Beim Eintreffen auf eine Geo-Locating-Seite gehe per Default ein entsprechendes Fragefenster auf. Das könnte allerdings auf Dauer auch nerven…
Aber nächster Woche baut Mozilla das Add-On in den Firefox 3.1 beta ein, um erstmal Feedback aus dem Volke zu sammeln und das Produkt zu verfeinern, bevor es auch für die Version 3 angeboten wird. (rm)

Mozilla Demo-Site

The Register