Google macht Werbung in Online-Spielen

IT-ManagementIT-ProjekteMarketingWerbungWorkspaceZubehör

In den USA hat Google sein AdSense-Werbeprogramm erweitert und blendet Anzeigen nun auch in einigen Online-Games ein. So sollen die Werbekunden neue Zielgruppen erreichen.

Millionen von Internet-Nutzer spielen Online-Games – ein solche riesige Zielgruppe kann ein Werbegigant wie Google natürlich nicht ignorieren. Daher hat man nun in den USA damit begonnen, in den Games einiger ausgewählter Publisher kleine Werbefilmchen einzublenden sowie Text- und Bildanzeigen.

AdSense for Games befindet sich noch in der Beta-Phase und wählt die Anzeigen wie gewohnt abhängig vom Kontext des Spiels aus. Abgerechnet wird wahlweise nach Klicks oder Zahl der Aufrufe der Anzeige. Die Spiele-Publisher, darunter Konami, Playfish, Zynga, Demand Media und Mochi Media werden an den Werbeumsätzen beteiligt. Zu den ersten Werbekunden zählen Google zufolge Sony Pictures, der Mobilfunkanbieter Sprint sowie der Autoversicherer Esurance. (Daniel Dubsky)