RealNetworks: DVD-Kopierprogramm gestoppt

Allgemein

Wär’ ja auch zu schön gewesen: Das notleidende Unternehmen, das sein Heil in einer Software zum “legalen” Kopieren von DVDs gesucht hatte, legt vor Gericht eine Vollbremsung hin.

Die Motion Picture Association of America (MPAA) lässt trotz aller Unschuldsbeteuerungen von RealNetworks, dass man mit RealDVD eigentlich gar nichts Schlimmes anstellen könne, den juristischen Holzhammer fallen. Wegen Urheberrechtsverletzung soll die Firma, der es ja längst nicht mehr so gut gehen soll, vor Gericht, obwohl das inkriminierte Produkt RealDVD geübten Kopierern nicht mehr als ein müdes Schulterzucken entlocken kann.

Aber man schlägt halt zu, wo man treffen kann, und offenbar sah das US-Gericht, vor dem die MPAA klagt, eine so große Gefahr in RealDVD, dass der Vertrieb bis zum endgültigen Urteil eingestellt werden muss.

Was RealNetworks nicht davon abhält, dass man weiter daran arbeiten wolle, eine Software anzubieten, mit der man legale Kopien von DVDs machen kann. Wenn das nicht mal ‘ne Marktlücke ist … [Sylvie Barak / gk]

The Inquirer UK