Otherland MMO angekündigt, vom dtp Verlag

Allgemein

Der deutsche Entertainment-Software-Verlag wagt sich weit vor, bis in den Cyberspace, und gründet dafür eine Filiale in Singapur.

Tad Williams “Otherland” ist wahrscheinlich die dickste Schwarte im Cyberpunk/Slipstream-Genre, mit Fantasy-Elementen und betoint individuellem Humor dabei. Ausgerechnet aus diesem Stoff will die Hamburger dtp ein MMO bauen, oder von der neuen Filiale Real U in Singapur programmieren lassen.

Erste Bilder aus der frühen Entwicklungsphase zeigen eine Retro-Version des Multiversums, die mehr mit Tron und Bladerunner gemein hat als mit der harten, kalten Hackerwelt des 21sten Jahrhunderts. Bleibt zu hoffen, dass sich der bisherige Herausgeber von Kindersoftware nicht an der zweistelligen Millioneninvestition verschluckt – MMOs und ihre virtuelle Tücken haben schon andere Firmen in den Ruin getrieben.

Erfreulich ist allerdings, dass sich endlich wieder einmal virtuelle Projekte jenseits von “World of Boredom: Grind to the next level” mit Orks, Elfen, Zwergen und Prinzessinnen zeigen. Und ein wenig auffällig finde ich auch, dass es ausgerechnet eine deutsche Firma ist, die sich so weit vorwagt, hat sich doch das bisher einzige nationale MMO, Neocron, mit einem irgendwie ähnlichen Cyberpunk/Postapocalyptic-Setting nicht gegen die Kuschel-Fantasy-Fraktion durchsetzen können. [fe]

Gamesindustry

Eurogamer