1&1 nimmt neue 0-Euro Smartphones ins Programm

MobileSmartphone

Der Internetprovider 1&1 bietet für seine Kunden bei neuen Verträgen nun das Nokia E51, oder das Palm Centro als Business-Handy an.

Wie 1&1 heute bekannt gab, löst das Palm Centro das Palm-Modell Treo 500 ab. Die Smartphones HTC S730 und der BlackBerry Pearl 8100 bleiben im 1&1-Programm. Ja nach Tarifbündel sind diese Handys ab 0,- Euro erhältlich. Das Modell BlackBerry Curve 8310 bleibt auch im Programm, jedoch ist es (je nach Tarifmodell) dort erst ab circa 100 Euro zuhaben. Beide haben einen integrierten Browser und bieten komfortable E-Mail-Funktionen an.

Das Palm Centro beherrscht GPRS und den aufgebohrten GPRS-Standard EDGE. Das Nokia E51 beherrscht darüber hinaus auch UMTS. Für das Surfen haben beide Handys ausreichend Arbeitsspeicher. Das Palm bietet 64 MByte, das Nokia sogar 130 MByte RAM. Beide können mit micro-SD-Karten erweitert werden – sogar recht seltene 4 GByte micro-SD-Karten werden gelesen.

Generell drücken Komplett-Tarife für Smartphones mit Internet-Flatrate zusammen mit Festbetz-Flatrate die Einstiegspreise für subventionierte Hardware. Wählt der Kunde einen reinen Daten-Flatrate-Tarif 1&1 Surf-Flat, dann sind die Gerätepreise höher. (Martin Bobowsky)