Software-Diebe bestehlen Polizei

SicherheitSoftwareWorkspaceZubehör

Grand Theft Auto im wirklichen Leben. Kriminelle brechen in Polizeidepot ein und verschwinden mit konfiszierter Ware.

Geschichten, wie sie nur das Leben schreibt: Nachdem im britischen Northampton ein Lieferwagen mit Computer- und Videospielen im Wert von umgerechnet 757.000 Euro (600.000 Britische Pfund) gestohlen worden war, konnte die örtliche Polizei zunächst das Fahrzeug sicherstellen und auf einem verschlossenen Polizeihof deponieren.

Das allerdings ließ die Diebesbande nicht ruhen, so dass eine spätere Kontrolle den Transporter leer vorfand, die Softwarepakete, darunter Grand Theft Auto IV und Brothers In Arms: Hell’s Highway, waren verschwunden. Jetzt ermitteln die Behörden auf Auktionsplattformen wie Ebay.

Die Vertriebsfirmen der geraubten Unterhaltungssoftware beeilten sich, zu versichern, dass durch den dreisten Diebstahl keine Versorgungsengpässe entstünden, notfalls werde man die Versorgung per Fallschirm garantieren. (Fritz Effenberger)