Kinder wollen Spiele zu Weihnachten, Boom für IT-Branche

WorkspaceZubehör

Krisenfeste Unterhaltung auf dem Bildschirm: Einer aktuellen US-Umfrage zufolge wollen 9 von 10 Kindern Software zum Freudenfest.

Nach einer Online-Erhebung des US-amerikanischen Weekly Reader Research unter 965 US-Teenagern im Alter von acht bis 17 Jahren ergab sich ein für die Halbleiterbranche erfreuliches Bild.

Die zwischen 17. und 31. August nach ihren Weihnachtsgeschenkewünschen befragten Jugendlichen wollten zu 90 Prozent Spiele haben. Ganz oben rangieren dabei Musik-, Gesellschafts- und Geschicklichkeitsspiele für Videokonsolen: 17 % wünschten sich Guitar Hero World Tour, 15 % Rock Band II, 12 % das Rennspiel Mario Kart und 11 % das bewegungsfördernde Dance Dance Revolution Hottest Party II.

Während bei den Mädchen Musik- und Singspiele ganz oben auf der Wunschliste stehen, bevorzugen Jungs auch mal actionreicheres wie Star Wars: The Force Unleashed. Als bevorzugte Unterhaltungscomputer nannten die Teens die Nintendo Wii, Nintendo DS und die etwas ältere Sony Playstation 2. Der PC gilt in den USA traditionell weniger als Spielmaschine als das etwa in Deutschland der Fall ist.

Für die IT-Branche sind das eindeutig positive Signale, verlagert sich doch das Freizeitbudget der Nachwuchskonsumenten immer mehr in den interaktiven Bereich. (Fritz Effenberger)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen