AMD bringt preiswerte Grafikkarten

KomponentenWorkspaceZubehör

AMD stellt zwei neue Radeon-Grafikkarten vor, die HD 4350 und die HD 4550. Beide Modelle sind für Einsteiger gedacht.

Für Anwender, denen die Onboard-Grafik des Mainboards nicht genügt, und die auch gelegentlich ein HD-Video oder ein PC-Game nutzen, sind AMDs neue Low-Budget-Karten ATI Radeon HD 4550/4350 gedacht. Beide Karten unterstützen die Multimedia-Schnittstelle DirectX 10.1.

Während die 4550 mit 512 MByte DDR3-Speicher ausgestattet ist, begnügt sich das Einstiegsmodell 4350 mit 256 MByte.

Ein weiteres Merkmal der Karten ist laut Hersteller die niedrige Energieaufnahme. Sie benötigen demnach selbst bei Volllast weniger als 20 Watt. Die Radeons sind passiv gekühlt und arbeiten daher lautlos. 

Zu kaufen gibt es die neuen ATI-Karten im Oktober. Euro-Preise nennt AMD noch nicht, doch die HD 4550 soll 60 US-Dollar kosten, für die HD 4350 sind 40 Dollar zu zahlen.
(Mehmet Toprak)
Bild: AMD