Samsung verlängert Garantie für HDDs

Data & StorageStorage

Samsungs Festplatten-Sparte macht zunehmend den bisher etwas etablierteren Mitbewerbern Konkurrenz. Nach externen Consumer-HDDs tun sich die Südkoreaner nun auch im Enterprise-Markt hervor.

Erst seit kurzem ist Samsungs Festplatten-Portfolio komplett: Sehr spät im Vergleich zu anderen Herstellern, erst zur diesjährigen IFA, stellte der Konzern externe, portable Festplatten in den Formaten 1,8 und 2,5 Zoll vor. Ab Oktober sollen die S1-Mini- (1,8 Zoll) und S2-Portable-Speicher mit 2,5 Zoll auf den Markt kommen.

Nun macht Samsung auch auf dem Enterprise-Markt der Konkurrenz weiter Dampf. Man ist von der Qualität der Spinpoint-F1R-Festplattenserie für Unternehmen derart überzeugt, dass die Garantiezeit deutlich verlängert wird: Von fünf auf sieben Jahre. Und dies auch rückwirkend für alle Laufwerke, die ab dem 1. Januar diesen Jahres weltweit »über offizielle Kanäle« verkauft wurden. Für alle anderen Samsung-Festplatten gilt weiterhin eine dreijährige Garantie.

Damit könnte Samsung den bisherigen Platzhirsch auf dem Enterprise-Markt, Seagate, in Zugzwang bringen. Samsung war auch der erste HD-Hersteller überhaupt, der auf seine Server-Laufwerke 5 Jahre Garantie gewährt hat. Nun liegt Samsung in Sachen Garantieleistung erneut über der Konkurrenz, bringt seine Massenspeicher aber meist günstiger auf den Markt als Seagate, Western Digital, Maxtor & Co. (tkr/Maxim Roubintchik)

Tom’s Hardware