Neuer Aldi-PC – leicht überteuert

KomponentenPCWorkspace

Der Discounter bietet in seinem Sortiment mal wieder einen neuen Rechner an. Das Exemplar kostet diesmal 500 Euro – Abgesehen von der hübschen Hochglanzoberfläche gibt es aber keinen wirklichen Kaufgrund.

Aldi verbaut in seinem neuen MD 8396 einen Intel Core 2 Duo E7300-Prozessor, sowie eine 640-GByte-Festplatte. Als Speicher werden 3 GByte DDR2-RAM und als Laufwerk ein Multiformat DVD-Brenner eingesetzt. Die Grafikbeschleunigung übernimmt eine etwas schwachbrüstige 9500GS mit 512 MByte Grafikspeicher. Neben 7.1-Soundausgang verfügt der Rechner auch über einen eSATA-Anschluss und wird zusammen mit Tastatur und Maus ausgeliefert.

Ein wirkliches Schnäppchen ist der neue PC nicht – der Einzelpreis aller Komponenten liegt deutlich unter der von Aldi verlangen Ablöse. Technisch erfahrene Leser sollten sich das Geld lieber sparen und selbst Hand anlegen. (Maxim Roubintchik)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen