Asustek: Ab Oktober neue Notebook-Serie

MobileNotebook

Neben vielen neuen Eee-Modellen fanden die Taiwaner noch genügend Zeit, eine weitere kompakte Notebook-Serie zu entwickeln und zu fertigen.

Schon im Oktober wolle Asustek Computer seine N-Serie auflegen, um die alte F-Serie zu ersetzen. Die Mini-Mobile sind kaum größer als die Eee-Schwestern. Ihre 10,2-Zoll-Displays sollen LED-Hintergrundbeleuchtung erhalten. Die Topmodelle N50 und N80 kriegen Blu-ray-Laufwerke spendiert.

“Die N-Serie adressiert den Business-Nutzer”, erzählt General Manager Kevin Du. Trotzdem erhalten die Notebooks nur Intels 1,6-GHz-Atom, begleitet von nVidias GeForce 9300M GS, mit der wiederum Spiele möglich wären. Um die hungrige Grafikkarte etwas zu zügeln, lasse sich ihr Stromverbrauch von Hand reduzieren.
Dann sei es den Asus N-Geräten möglich, bis zu sieben Stunden mit einer Akku-Füllung auszukommen. Im vollen GeForce-Betrieb seien es höchstens vier Stunden.
Als Betriebssystem wird Windows Vista eingesetzt. Ansonsten enthalten die 1,5-kg-Notebooks 2 GByte RAM und eine 160 GByte große Festplatte. Die Verkaufspreise sollen umgerechnet bei 650 Euro liegen. (Ralf Müller)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen