Yahoo baut Musik-Playback in Websuche ein

E-CommerceMarketingNetzwerkeSoftware

Ist unter den Ergebnissen der Websuche ein Song, könne er direkt abgespielt werden. In guter Qualität und voller Länge.

Heute kündigte Yahoo seinen neuen Service an, der die Rhapsody-Technologie (von RealNetworks und MTV) nutze. Ohne große Softwareinstallation können Nutzer der Yahoo-Websuche gefundene Musik einfach abspielen. Allerdings nicht beliebig viele Titel, sondern maximal 25 Songs pro Monat. Ist dieses Limit erreicht, gebe es nur noch 30-Sekunden-Samples zu hören. Wer mehr will, könne direkt ein Rhapsody-Abo für 13 Dollar im Monat ordern.

Yahoo hat damit endlich einen USP gegenüber der Websuche von Google oder Microsoft gefunden. Dies sei Teil der “Play-the-Web”-Strategie, die eine Öffnung gegenüber Content und Services im Web erreichen soll. Yahoo nutzt für den Musikservice den FoxyTunes Player und zapft die Rhapsody-Bibliothek an, die über 5 Millionen Lieder enthalte. Erst im Juli hatte Yahoo den eigenen Musik-Download-Service beerdigt. (Ralf Müller)